Drucken
Kategorie: Aus den Medien
Zugriffe: 4843

Wenn Glücksbringer Motorrad fahren

Der Winterthurer Kaminfeger Willi Peter nahm am 19. internationalen Schornsteinfeger-Bikertreffen in Deutschland teil.

Motorradtreffen geben Anlass dazu, mit seiner Maschine ein näheres oder ferneres Reiseziel anzufahren und dort bei Bier und Wurst mit Gleichgesinnten «Benzingespräche» zu führen. Hin und Rückreise bieten zudem Gelegenheit, neue

Gegenden zu entdecken. Und genau deshalb hat Willi Peter gemeinsam mit einem befreundeten Kaminfegerpaar dafür je drei Tage eingeplant: Die zunächst pass- und somit kurvenreiche Route führte durch Vorarlberg und Bayern, anschliessend über tschechisches Gebiet nach Norden und dann – vorbei an Leipzig, Erfurt, Halle – im weiten Bogen westwärts nach

 

 

 

 Der Präsident 2013 Martin Fehn

 

 

Sangerhausen im Harz, wo die Dreiergruppe rechtzeitig eintraf. «Diesmal sind wirklich viele Schorni-Biker gekommen, praktisch alle aus Deutschland», erzählt Willi Peter. «Denn für sie liegt der Ort sehr zentral. Aus der Schweiz sind jedoch nur vier Bikes angereist.» Früher war das Treffen wilder Die deutschen Kollegen freuten sich über den Besuch: «Wir gehören halt zum harten Kern, der immer kommt, wenn es möglich ist», erklärt Peter.

Auf dem Festplatz 

«Seit ich 1997 zum ersten Mal dabei war, nahm ich jedes Jahr teil.» Das hat ihn unter anderem nach Peenemünde, Halle, Berlin und Bremen geführt, und 2001 organisierte er das Treffen in Andelfingen. «Bereits fahren einige Kollegen alters- oder krankheitshalber nicht mehr Töff und reisen per Auto an.» Und obwohl auch Junge nachstossen, sei es heute ruhiger als auch schon: «In Andelfingen verliessen die Letzten die Bar morgens um 6 Uhr.» Um 8 Uhr seien sie dann wieder zum Frühstück erschienen, und um 10 Uhr seien alle auf der Ausfahrt dabei gewesen.

Pinkelpause auf der Ausfahrt mit 300 Motorrädern

Das sei Schornsteinfegerbiker-Ehre. Willi Peter weiss, dass die deutschen Kollegen gerne wieder einmal in die Schweiz reisen würden, doch für sie sei es hier einfach viel zu teuer: «Wenn sie unsere Preise für Bier und Bratwurst hören, dann vergeht ihnen die Lust.» Zum Rahmenprogramm eines Motorradtreffens gehören die szenenüblichen Unterhaltungen wie launige Festreden, Geschicklichkeitsspiele, Poledance, Stripperin und Rockband.

Feuer Show aus dem Abendprogramm

Doch werden auch berufliche Themen angeschnitten: «Es gibt Unterschiede zwischen den Ländern: Während wir von der Flamme bis zum Kamin alles reinigen, sind die Deutschen ausschliesslich für den Kamin zuständig», erklärt Peter. Zudem hätten dort bis vor Kurzem strikte Gebietsabsprachen gegolten, die nun einem freieren Markt gewichen seien. Und einige Umweltauflagen würden hier rigoroser umgesetzt.

in der Rosenstadt Sangerhausen, Gottesdienst in der Altstadt-Kirche

 

Nach einem Gottesdienst und einer gemeinsamen Ausfahrt ins Harzgebirge machten sich die Schweizer wieder auf den dreitägigen Heimweg.

Wahl des Präsidenten 2015

Am Schluss waren 3250 Kilometer mehr auf dem Tacho von Peters Suzuki GSX 1100 F («das ist die mit der Tourenschale und dem Sportmocken drunter»). Und nächstes Jahr wird er wieder dabei sein, wenn das Treffen in der Nähe von Paderborn in Lütgenrode stattfindet.

 

DER LANDBOTE

Von ALEX HOSTER

DIENSTAG, 17. Sept. 2013

 

 

 

(41)

 

 

 

 

 

Willy Peter (41)