Amtliche Sicht-Kontrolle & Emissionsmessung an Holzfeuerungen ab 2015

Was wurde bis jetzt bei einer Holzfeuerungskontrolle gemacht?

Seit Oktober 2007 wurde bei alle Holzfeuerungen, alle 2 Jahre, in denen mehr als 200 kg Holz pro Jahr verbrannt wurde eine visuelle Sicht-Kontrolle der Gesamtanlage und des Brennstoffes sowie der Asche durchgeführt. Die Erkenntnisse wurden auf einem amtlichen Rapport festgehalten und an die Sammelstelle des Kt. Zürich und den zuständigen Ämter vor Ort weitergeleitet. Das betraf den kleinen Holzofen im Wohnzimmer über den Kachelofen, Kochherd bis zur Zentralen Holzheizung im Keller.

Ab 40 -69.9kW musste zusätzlich an den Zentralen Anlagen eine Emissionsmessung durchgeführt werden. Sie ist vergleichbar mit der Abgasmessung aller Öl und Gasheizungen.

Ab 70 kW Leistung führte diese Messungen der Kanton durch.

Was ist ab 1.1.2015 in Winterthur?

Subcategories